Zum Hauptmenu  Zur Unternavigation  Zum Inhalt

Sie befinden sich:

 | 
English
 Startseite > Publikationen > Es geht nicht nur ums Ganze

Unternavigation

News

Inhalt

Es geht nicht nur ums Ganze

Der Buchtitel Es geht nicht nur ums Ganze ist in leicht gewandelter Form einer Schrift Herbert Marcuses entliehen, die Ende der 1960er Jahre die Sozial- und Kulturwissenschaften intensiv beschäftigte. Seine kritische Betrachtung der Gesellschaft bezieht sich auf die Gesamtheit der Individuen, Gruppen und Institutionen und ihre Funktionsweisen – es ging ihm ums Ganze.

Mia Unverzagts hier versammelte künstlerische Arbeiten lassen sich Einerseits in Marcuses’ Tradition einer kritischen Theorie der 1960er Jahre verorten und aktualisieren andererseits feministische Ansätze, die insbesondere in den 1970er Jahren prägend waren. Ihre fotodokumentarischen Projekte, inszenierten Fotoarbeiten, Zeichnungen und Rauminstallationen verbindet der Versuch, gesellschaftliche Bruchstellen zu visualisieren, den Blick auf die Irrationalität des Ganzen zu richten und die Konventionen der fotografischen Bilder zu testen.

 

Im Katalog befinden sich folgende Arbeiten:

Kittelschürzen

Du wartest bis du gerufen wirst

Was wir auf dem Lande tun

Weiblichkeit und Macht

Ins Auge Fassen

Sich um die Pilze kümmern

Andere Fauna

Zeichnungen

 

mit Texten von:

Stefanie Kreuzer

Sebastian Neusser

Samuel Herzog

 

Gestaltung:  Allegra Schneider

                   Wiebke Becker

                    KOOP für Gestaltung

                    http://www.koop-bremen.de/

 

168 Seiten mit 52 farbigen Abbildungen,gebunden

deutsch/englisch

ISBN 978-3-89770-403-9

erschienen im Salon Verlag